V-String

Der V-String hat seinen umgangssprachlichen Namen aufgrund seiner Rückseite. Im Gegensatz zu normalen “T-Strings” verläuft hier -ausgehend vom vorderen Dreieck – ein Band durch die Pospalte hindurch und teilt sich dann in zwei Bänder über, bevor es an die Seitenbänder anschließt. Hierdurch werden Beine und Po optisch betont und verlängert, weshalb sich Strings mit V-Schnitt besonders für kleinere Personen eignen. Im Gegensatz zu einem Jock verlaufen die Bänder jedoch über und nicht unter den Pobacken. Der V-String wird bei einer späten Aufteilung des vorderen Dreiecks auch als “Y-String” bezeichnet. Außerdem entspricht diese Stringform in der Rückansicht dem “Delta-String”.